Krankenhaus Rummelsberg

Zentrum für Alterstraumatolgie

Ein besonderer Fokus in einer sich demographisch wandelnden Gesellschaft liegt auf der Versorgung von älteren Patienten. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit von Unfall- und Wibelsäulenchirurgen sowie Geriatern im Zentrum für Alterstraumatologie ermöglicht eine spezialisierten und kompetenten Versorgung dieser Patienten aus einer Hand.

Das Krankenhaus Rummelsberg hat aus diesen Gründen mit dem Zentrum für Alterstraumatologie eine Struktur geschaffen, die die Therapie und Genesung optimal unterstützt. Ältere Patienten soll dadurch so früh wie möglich ein eigenständiger Umgang in ihrer gewohnte Umgebung ermöglicht werden.

Um dieses Ziel der frühen Mobilität zu erreichen arbeiten die Experten der drei Fachrichtungen Hand in Hand. Die Experten der Klinik für Unfall-, Schulter- und Wiederherstellungschirurgie, Sportmedizin und Sporttraumatologie und Klinik für chirurgische und konservative Wirbelsäulentherapie nutzen ihre Expertise, um durch gezielte chirurgische Eingriffe eine frühe Mobilisierung der Patienten bei voller Belastung zu ermöglichen. Ausgebildete Geriater der Klinik für Innere Medizin und Akutgeriatrie kümmern sich zeitgleich um die individuelle Einstellung der Medikamente sowie um die Behandlung der Begleiterkrankungen der Patienten. Die Pflege unterstützt täglich den Genesungsprozess. Die Physio- und Ergotherapie vermittelt schwerpunktmäßig Übungen, um die Patienten auf die neuen Herausforderungen im Alltag vorzubereiten. Der Sozialdienst im Krankenhaus Rummelsberg unterstützt Patienten und Angehörige bei der Organisation von Rehabilitationsmaßnahmen, einer Kurzzeitpflege oder der Anerkennung einer Pflegestufe.