Zu den Inhalten springen
27.10.2017
, Rummelsberg
Mit dem Navi durchs Kniegelenk
Rummelsberger Chefarzt im Gespräch bei Bayern plus

Steht zum Thema „Mit dem Navi durchs Kniegelenk“ am 6. November 2017 im Radio auf Bayern plus Rede und Antwort: Prof. Dr. Dr. Wolf Drescher.

Rummelsberg. Prof. Dr. Dr. Wolf Drescher, Chefarzt an der Klinik für orthopädische Chirurgie der unteren Extremitäten und Endoprothetik am Krankenhaus Rummelsberg, ist am 6. November 2017 in der Zeit von 8 bis 8:30 Uhr live im Radio zu hören. Im Programmpunkt "Hochfahren - Dieser neue Morgen" steht der Mediziner zum Thema "Mit dem Navi durchs Kniegelenk" Rede und Antwort. Ausgestrahlt wird das Gespräch auf "Bayern plus", der Schlagerwelle des Bayerischen Rundfunks, empfangbar über Digitalradio DAB+ oder über das Internet unter bayernplus.radio.de.

Was in der Fußball-Bundesliga Woche für Woche für Diskussionen sorgt, ist im Krankenhaus Rummelsberg schon länger Realität: der Videobeweis. Rund 200.000 Euro hat das Krankenhaus Anfang des Jahres in die neueste Navigationssoftware und Kameras investiert, die Drescher beim hochpräzisen Einsetzen eines künstlichen Kniegelenks im OP unterstützen. Von dieser Neuerung profitieren die Patienten, da die Implantate optimal sitzen, so dass der Bandapparat auf beiden Seiten gleichmäßig belastet wird. Über diese hochmoderne Technik und die Erfolge damit, wird es in der Radiosendung gehen. "Zwar dauert die Operation insgesamt 20 Minuten länger, aber diese Zeit nehmen wir uns auch für die Patienten", betont Drescher. Hightech-Kameras machen es möglich, die Positionierung des Implantats exakt zu bestimmen und bereits im OP zu überprüfen. So kann während des Eingriffs auf die individuelle Anatomie des Patienten eingegangen werden. "Eine Schlauchgrafik zeigt dem Operateur die ideale Implantatposition millimetergenau an, damit beide Bänder gleich belastet werden. Die Position wird mittels Hightech-Kameras exakt vermessen. Erst dann werden die Schnittblöcke angebracht", erklärt der Chefarzt. Von dieser Neuerung profitieren aber nicht nur die Operateure. Bessere Beweglichkeit, eine hohe Zufriedenheit und optimale Ergebnisse: Das ist das Fazit nach über 100 Patienten, die mittels modernster Computertechnologie in Rummelsberg operiert wurden.

Vortrag im Maritim Hotel Nürnberg

Wer mehr über die Behandlungsmethoden und Prof. Drescher wissen möchte, hat am Samstag, den 18. November 2017, im Maritim Hotel Nürnberg die Chance dazu. Ab 11 Uhr hält der Mediziner einen kostenfreien Vortrag zum Thema "Verschleiß und Rheuma an Hüfte und Kniegelenk". Dabei wird unter anderem die Navigation am Kniegelenk vorgestellt.

Kontakt

Krankenhaus Rummelsberg
Dominik Kranzer
Pressesprecher
Leitung Medien & Kommunikation
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck
Telefon: (0 91 28) 504 33 65
Telefax: (0 91 28) 504 31 50
dominik.kranzer@sana.de
www.krankenhaus-rummelsberg.de
www.pflegecrew-rummelsberg.de