Spezielle Methoden & Implantate

Midfoot Fusion Bolt®

Der Midfoot Fusion Bolt® wurde entwickelt um die Stabilität der Fixierung bei Arthrodesen und Korrekturarthrodesen am Fuß zu verbessern.  Bisher war meist nur eine biomechanisch ungünstige äußere Fixierung mit Platten möglich die dazu noch dorsal, d.h. Richtung Fußrücken, angebracht werden mussten was meist keine ausreichende Stabilität gewährleistete  Darüber hinaus irritierten die außen am Knochen angebrachten Implantate regelhaft die Weichteile.  Der Midfoot Fusion Bolt® wird intramedullär, d.h. innerhalb des Knochens, eingebracht.  Dadurch erhöht sich einerseits die Stabilität und andererseits treten keine Irritationen der Weichteile mehr auf.  Zur weiteren Stabilitätserhöhung ist der Midfoot Fusion Bolt® nicht kanüliert und das Einbringinstrumentarium erlaubt eine Kompression zwischen den Knochen.  Wir haben weltweit bisher die meisten Midfoot Fusion Bolts® eingesetzt und konnten die überlegenen Eigenschaften dieser Implantate für unsere Patienten nutzen.  Wir nehmen an einer weltweiten Multizenterstudie zur "prophylaktischen" einzeitigen Arthrodese bei Charcotfuß teil und haben in dieser Studie den ersten Patienten überhaupt eingeschlossen.

Die Ergebnisse unserer Multicenterstudie finden Sie hier

Richter M, Mittlmeier T, Rammelt S, Agren PH, Hahn S, Eschler S (2015) Intramedullary Fixation in Severe Charcot Osteo-Neuroarthropathy with Foot Deformity Results in Adequate Correction without Loss of Correction - Results from a Multi-centre Study.  Foot Ankle Surg:

http://dx.doi.org/10.1016/j.fas.2015.02.003  OPEN ACCESS

Download

Navigierte Korrekturarthrodese Subtalargelenk und Fixierung mit Midfoot Fusion Bolt® (links: Röntgen postoperativ seitlich; rechts: Röntgen postoperativ Brodehn 20°). In diesem Fall die die volle Versenkbarkeit bei fehlenden Schraubenköpfen besonders günstig, da sonst die Schraubenköpfe genau im Auftrittsbereich der Ferse liegen und Schmerzen verursachen können.

Komplexe navigierte Plattfußkorrektur bei Charcotfuß und Fixierung mit Midfoot Fusion Bolts®

Detaillierte Darstellung navigierte Korrekturarthrodese Mittelfuß/Lisfrancgelenk

Mittelfuß/Lisfrancgelenk Diabetisches Fußsyndrom

Bei diesem Fall musste zusätzlich der Rückfuß korrigiert und versteift werden, so dass insgesamt 3 Midfoot Fusion Bolts zum Einsatz kamen.  Mit herkömmlichen Implantaten wären mehr als 20 Implantate nötig gewesen.

Verheilte Pankorrekturarthrodese mit Midfoot Fusion Bolts®.

Komplexe navigierte Plattfußkorrektur bei Charcotfuß und Fixierung mit Midfoot Fusion Bolts® und retrogradem Arthrodesenagel.  Bei diesem Fall musste zusätzlich der Rückfuß korrigiert und versteift werden, so dass insgesamt 2 Midfoot Fusion Bolts und 1 Arthrodesenagel zum Einsatz kamen. Mit herkömmlichen Implantaten wären mehr als 20 Implantate nötig gewesen.

Studienpatientin mit prophylaktischer Fusion bei Charcotfuß um eine Deformität mit Ulkusbildung zu verhindern. Fixierung mit Midfoot Fusion Bolts®.

Schwerer Hohlfuss (oberes Bild).  Korrektur eines Hohlfußes mit Korrekturosteotomien des Calcaneus und des Metatarsale 1 (unteres Bild).  Am Calcaneus Verwendung von Midfoot Fusion Bolts, die komplett im Knochen versenkt werden und deren Schraubenköpfe keine lokalen Irritationen auslösen.