Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

16.12.2019, Rummelsberg/München

Erteilung eines Versorgungsauftrages als Zentrum für Wechsel-, Sonder- und septische Endoprothetik

Nächstes Zentrum fürs Krankenhaus Rummelsberg

Versorgt jährlich eine Vielzahl an Patienten, die außerhalb der Region Nürnberg nach Rummelsberg kommen: Dr. Erwin Lenz. Diese Tatsache würdigte nun das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege dadurch, dass das Krankenhaus Rummelsberg einen überregionalen Versorgungsauftrag für den Bereich Wechsel-, Sonder- und septische Endoprothetik erhielt.

Rummelsberg.  Die Zentrumsdichte und damit die Spezialisierung am Krankenhaus Rummelsberg wächst weiter. Ab sofort erhält die Fachklinik vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege einen weiteren Auftrag als Zentrum mit überörtlicher und krankenhausübergreifender Aufgabenwahrnehmung. Konkret wurde das Zentrum für Wechsel-, Sonder- und septische Endoprothetik ausgewiesen, welches Chefarzt Dr. Erwin Lenz leitet.

Warum dies so ist? Darauf hat das Staatsministerium eine klare Antwort. Schließlich wurde nachgewiesen, dass die überregionale Bedeutung der Fachabteilung mehr als gegeben ist, da allein im Jahr 2017 rund 35 Prozent der Patienten außerhalb der Region Nürnberg stammten. Zudem existieren Kooperationsvereinbarungen mit vielen Kliniken in Bayern.

Gemäß der weißen Liste der AOK, ist die Klinik von Dr. Erwin Lenz bereits seit Jahren die führende Abteilung für Wechsel-, Sonder- und septische Endoprothetik in Bayern und gehört bundesweit zu den größten Einrichtungen ihrer Art. Es werden jährlich knapp 600 Patienten versorgt. Davon sind über 400 Patienten von einer Wechseloperation betroffen, bei fast einem Drittel liegt ein Infekt im Kunstgelenk vor, bei vielen sogar eine generalisierte Sepsis (Blutvergiftung). Eine Vielzahl von Patienten wird dabei mit individuellen Implantaten versorgt. Dafür kommen Patienten aus der gesamten Bundesrepublik nach Rummelsberg. „Dr. Lenz kümmert sich als anerkannter Spezialist um Lockerungen, Infekte oder andere Komplikationen an einem Kunstgelenk – sowohl an Hüfte als auch Knie. Seit Jahren kommen Patienten aus dem gesamten Bundesgebiet dafür ans Krankenhaus Rummelsberg, wo die Fachexpertise für Revisionseingriffe und septische Endoprothetik vorherrscht, wie es nur in ganz wenigen Kliniken der Fall ist“, betont Geschäftsführer Frank Stauch. „Wir sind stolz, dass das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege dies genauso sieht und die exzellente Arbeit von Dr. Lenz damit bestätigt und würdigt.“

Kontakt

Krankenhaus Rummelsberg GmbH
Dominik Kranzer
Pressestelle
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck

Telefon: (0 91 28) 504 33 65
Telefax: (0 91 28) 504 31 50
Dominik.Kranzer@sana.de