Aktuelle Meldungen

News aus unserem Haus

17.09.2019, Rummelsberg

Umbau der Station für Privatpatienten abgeschlossen – Ein- und Zweibettzimmer auf höchstem Niveau realisiert

Wahlleistungsstation mit Hotelcharakter realisiert

Großes Gedränge zur Eröffnung der PKV-Station nach Umbau. An den Scheren von links nach rechts: Chefarzt Dr. Hans-Joachim Eisele, Geschäftsführer Frank Stauch, Projektleiter Technische Gebäudeausstattung Alexander Khatib, Pflegedirektorin Ute Jahnel und die Stationsleitungen der umgebauten Station im Laurentiushaus, Anja Wiedenbauer und Esther Froschauer.

Rummelsberg. Das Krankenhaus Rummelsberg hat den Umbau der Wahlleistungsstation auf der Station 1 Süd abgeschlossen. Ab sofort können Privatpatienten oder Patienten mit Zusatzversicherung dort das Sana Komfortpaket in Anspruch nehmen. Dieses Paket gibt es in allen Sana Kliniken und lässt die Wahl, ob Patienten in einem Ein- oder Zweibettzimmer untergebracht werden möchten – auch wenn keine klassische private Krankenversicherung oder Zusatzversicherung besteht. Platz für 23 Betten bietet die Wahlleistungsstation nach Umbau. Kostenpunkt: 1,6 Millionen Euro.

Eine Lounge mit diversen Kaffee- und Teespezialitäten, ein 43-Zoll-Flatscreen, ein persönlicher Safe, eine Minibar, ein elektrisch verstellbares Komfortbett, W-Lan und Sky auf dem Zimmer, verschiedene Tageszeitungen, ein Wunschmenü mit wechselnden saisonalen Gerichten und vieles mehr – was sich wie ein Aufenthalt im Hotelzimmer anhört, ist ab sofort Realität im Krankenhaus Rummelsberg. Patienten können dort gegen Aufpreis oder mit Hilfe einer privaten Krankenversicherung oder Zusatzversicherung eine höherwertige Ausstattung in Anspruch nehmen, welche Hotelcharakter hat. „Wenn Patienten nicht wüssten, dass sie sich in einer Fachklinik befinden, könnte glatt der Eindruck entstehen, man würde in einem Hotel nächtigen", erklärt Frank Stauch. Der Geschäftsführer ist hoch erfreut, dass der Umbau der Station 1 Süd nun abgeschlossen ist. „Spitzenmedizin vor den Toren Nürnbergs ist der eine Anspruch, welchen Patienten an uns haben", erklärt Stauch und fügt hinzu: „Der Ruf nach mehr Service und mehr Komfort wird aber auch im Gesundheitsbereich immer lauter. Insofern freuen wir uns, dass wir diesen Umbau bereits realisieren konnten. Von der geplanten Baumaßnahme ist das Laurentiushaus ja nicht betroffen, insofern wird sich an der PKV-Station nichts verändern."

CSU um Norbert Dünkel und Cornelia Trinkl machte sich ein Bild vor Ort

Bei einem Pressegespräch mit der CSU Ortsgruppe Schwarzenbruck zum Thema „Neubau" mit Krankenhaus-Geschäftsführer Frank Stauch lobte Norbert Dünkel, Mitglied des Landtags und Kreisvorsitzender der CSU Nürnberger Land, das Miteinander: „Die Zusammenarbeit und der Austausch zwischen Politik und Krankenhaus funktioniert sehr gut. Besonders imponiert hat mir, dass Sie, Herr Stauch, bereits zwei Wochen nach ihrem Amtsantritt im Krankenhaus den Kontakt gesucht haben." Dünkel brachte sich mit Cornelia Trinkl, stellvertretende Landrätin, und der CSU Ortsgruppe Schwarzenbruck auf den neuesten Stand in Sachen Neubau. Derzeit laufen die Detailplanung und die Aktualisierung des Raumprogramms, erklärte Frank Stauch. Als Abschluss des Austausches zeigte Stauch die neu umgebaute PKV-Station im Laurentiushaus. Von vielen Seiten war hier einstimmig ein „wow" zu hören. Die PKV-Station gab es bereits schon am Krankenhaus Rummelsberg. „Durch den Umbau erreichen wir aber ein neues Niveau", erklärt Frank Stauch. Die Zimmerpreise beginnen ab 75 Euro im Doppelzimmer und reichen bis 176 Euro für ein Einzelzimmer auf der Wahlleistungsstation.

Kontakt

Krankenhaus Rummelsberg GmbH
Dominik Kranzer
Pressestelle
Rummelsberg 71
90592 Schwarzenbruck

Telefon: (0 91 28) 504 33 65
Telefax: (0 91 28) 504 31 50
Dominik.Kranzer@sana.de